Was dich noch beschäftigen könnte…

Hier findest du Fragen, welche häufig gestellt werden und die passenden Antworten dazu. 

Wie bekomme ich einen Foto-Termin und werden dabei meine Wünsche bezüglich Location berücksichtigt?

Wenn du dich für eine Fotosession mit mir interessierst, kannst du das Formular für die unverbindliche Buchungsanfrage ausfüllen. Ich werde dich mit Informationen beliefern und du füllst einen ausführlichen Fragebogen aus, damit ich deine Session gemeinsam mit dir planen kann. Dort darfst du gerne Wünsche für deine Location und deinen Termin angeben.

Alle Schritte von der Buchungsanfrage bis zum Abschluss kannst du hier nachlesen.

Was passiert, wenn am vereinbarten Foto-Termin schlechtes Wetter ist?

Keine Angst – wir werden deine Fotosession nicht bei schlechtem Wetter durchführen! Aus diesem Grund werden nach der Buchung gleich zwei Termine abgemacht, damit wir ein Alternativdatum hätten, sollte es tatsächlich ungünstiges Wetter sein. Ist das Wetter an beiden Tagen nicht ideal, suchen wir nach einem weiteren Datum: Ich möchte schliesslich, dass du licht- und wettermässig die besten Bedingungen für deine Fotosession hast. 

Und zur Beruhigung: Schlechtes Wetter ist auch Ansichtssache. So sind Wolken oder Nebel sehr gute Bedingungen für deine Fotosession. Sonnenstrahlen eignen sich nur in den Morgen- und Abendstunden. Sollte Regen, Sturm oder extreme Hitze angekündigt sein, behalte ich mir vor, das Shooting auf einen anderen Termin zu verschieben, notfalls auch kurzfristig.

Was, wenn ich weit weg von deinem Einsatzgebiet wohne und dennoch ein Fotoshooting mit dir planen möchte?

Es ist grundsätzlich möglich, Fotosessions an anderen Orten durchzuführen. Da ich oft unterwegs bin, etwa im Wallis, in der Zentralschweiz oder im Kanton Aargau, kommen auch Shootings in diesen Regionen in Frage. Da diese Orte ausserhalb meines «regulären» Einsatzgebiets sind, müsstest du bezüglich der Terminauswahl flexibel sein. Melde dich mit deinen Vorstellungen unbedingt bei mir, wir finden bestimmt eine passende Lösung. Es sind zudem auch längere Anfahrtswege gegen einen Aufpreis möglich.

Ich bin überhaupt nicht fotogen und ich mag keine gestellten Fotos von mir, was nun?

Das ist überhaupt kein Problem! Wenn du mit deinem Hund auf den Bildern sein möchtest, gebe ich dir Anweisungen, die zu natürlichen und ungestellten Bildern führen. Du musst nicht in meine Kamera schauen, du darfst mit deinem Hund oder mit anderen Menschen in Kontakt treten, auf eine natürliche Art und Weise. Ich werde dich durch das Shooting führen und begleiten, so dass du dir keine Sorgen machen musst!  

Was muss ich für die Fotosession mitnehmen?

Für dich: Ziehe dich bequem an, so dass du dich wohlfühlst. Verzichte wenn möglich auf schwarze Kleider, trage kein knalliges Grün und auch keine wilden Muster oder grosse Markenlogos. Bei mehreren Menschen empfiehlt es sich, die Kleider aufeinander abzustimmen. Ihr müsst nicht im Partnerlook erscheinen, aber einfach darauf achten, dass die Farben der Kleider miteinander kompatibel sind. Heikel sind beispielsweise Kombinationen von rot und rosa. Wenn Kinder fotografiert werden, dürfen sie auch ein Lieblingsplüschtier mitnehmen, das mit ihnen auf’s Foto darf. Wer Fotos von mehreren Outfits möchte, darf gerne verschiedene Kleider mitbringen. Sehr gut geeignet sind verschiedene Jacken oder Pullover, die einfach darüber angezogen werden können. Ich werde dich vor deiner Fotosession noch mit weiteren Tipps rund ums Outfit beliefern. 

Für deinen Hund: Eine Belohnung mitnehmen in Form von Hundeleckerli oder Spielzeug. Möglicherweise kann auch das Lieblingsspielzeug des Hundes in die Fotos miteinbezogen werden. Je nach Temperatur braucht der Hund Wasser oder einen Hundemantel – ich denke, dass du dein Tier am besten kennst und einschätzen kannst, was es braucht. 

Ich werde dich bei der Planung deiner persönlichen Fotosession noch einmal auf die wichtigsten Punkte aufmerksam machen.

Was, wenn mein Hund nicht von der Leine gelassen werden kann?

Wenn es geht, fotografiere ich den Hund ohne Leine und Halsband. Es gibt aber Situationen, in denen das nicht möglich ist, dafür habe ich volles Verständnis. In diesem Fall ist es ratsam, dem Hund ein unauffälliges, dünnes Halsband anzuziehen und ihn an einer dünnen Leine zu führen, so dass diese Elemente im Bild nicht stören. Ich retuschiere in den Bildern keine Hundegeschirre, Halsbänder und Leinen weg. Je nach Farbe und Fellstruktur des Hundes ist aber ein kontrastreiches Halsband oder Geschirr auch ein toller Blickfang. 

Was ich zudem immer dabei habe, ist eine Shootingleine. Diese ist sehr dünn und unauffällig und kann bei Bedarf einfach retuschiert werden. 

Was passiert nach der Fotosession?

Wir machen einen Termin ab für deine persönliche Bildauswahl. Diese kann entweder online per Videocall oder persönlich bei mir zu Hause in Brüttelen BE stattfinden. Gemeinsam gehen wir deine Bilder durch und du triffst die Auswahl deiner Produkte. Das können sowohl professionell bearbeitete Fotos als digitale Datei sein als auch Produkte wie Wandbilder, Galerie, Fotoalbum etc. 

Um die einzelnen Schritte noch einmal genau zu lesen, klicke auf die Seite „Rund um deine Fotosession„.

Ich hätte meine Bilder gerne nicht nur als Datei, sondern auch gedruckt, welche Möglichkeiten habe ich?

Ich biete hochwertige Produkte zum Verkauf an. Du bekommst bei der Buchung deiner Fotosession einen entsprechenden Produktkatalog und kannst dir ein Bild von meinem Sortiment machen. Die Produkte sind vielfältig: Wandbilder, Galerien, Fotoalben – es hat für jeden Geschmack etwas dabei! 

Ist deine Frage noch nicht beantwortet? Melde dich unbedingt bei mir!

Kontaktformular

12 + 14 =