Eine Fotosession für dich und deinen Hund – Teil 2

von | 29. Juni 2024 | Kundenfotosessions und Blick hinter die Kulissen

Sehr gerne gebe ich dir einen Einblick in meine Arbeit. Vielleicht hattest du noch nie eine Fotosession mit deinem Hund, deshalb erkläre ich dir anhand des Beispiels von Esther und ihrem Schipperke Ulani, wie eine Fotosession abläuft, von der Anfrage bis zu den fertigen Bildern. In diesem zweiten Teil geht es um die eigentliche Fotosession. Was geschieht während des Fotoshootings? Falls du den ersten Teil noch nicht gelesen hast, empfehle ich dir, dies jetzt zu tun – und dann wünsche ich dir viel Spass beim Lesen dieses zweiten Teils.

Esther und ich trafen uns am Morgen ihres Geburtstags am vereinbarten Treffpunkt. Die Sonne ging gerade auf und schon auf dem Weg zur Location entdeckte ich einige Nebelschwaden, die über den Feldern lagen. Ich war so glücklich, dass Esthers Wünsche – die Fotosession an ihrem Geburtstag durchzuführen UND Nebelschwaden – gleich beide in Erfüllung gingen. Als Hundefotografin bin ich vom Wetter abhängig, und dass wir so grosses Glück hatten, war ein wundervolles Geburtstagsgeschenk für Esther.

Der Feldweg

Zu Beginn der Fotosession spazierten Esther und ich mit Ulani einen Feldweg entlang. Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte mir, wie sie sich in ihrem Alltag mit Ulani eingelebt hat. Bei einem Rapsfeld hielten wir an und ich schlug Esther vor, dass wir da die ersten Fotos machen können. Da sie im Vorfeld noch nicht ganz sicher war, ob sie auch auf die Fotos möchte, begannen wir mit Ulani. Der kleine Wirbelwind hatte viel Energie – also entstanden einige Actionfotos.

Hund rennt auf Feldweg
Frau und Hund spazieren im Morgennebel

Ich wies Esther zudem an, mit Ulani eine Strecke zu spazieren, so wie sie es in ihrem Alltag auch tut. Dabei fotografierte ich die beiden, ohne dass Esther auf Kommando in die Kamera lächeln musste. Solche Bilder gefallen mir sehr gut, denn sie zeigen die Verbundenheit zwischen Mensch und Hund.

Das Rapsfeld

Wir spazierten anschliessend ein paar Meter weiter, wo die Sonne wunderschön auf das Rapsfeld schien. Hier durfte Esther ihren Ulani hochheben und ihn streicheln, mit ihm kuscheln… Das mögen nicht alle Hunde – deshalb frage ich jeweils, ob das möglich ist oder nicht, und wenn nicht, ist das auch gar kein Problem: Bei meinen Fotosessions muss niemand etwas tun, das man sonst nie tut! Ulani schien seine Streicheleinheiten zu geniessen und mit ein paar merkwürdigen Geräuschen lenkte ich seine Aufmerksamkeit auch auf mich, so dass auch Bilder entstanden, bei denen er in die Kamera schaute.

Frau hat Hund auf dem Arm am Rapsfeld
Frau und Hund am Rapsfeld
Frau und Hund kuscheln am Rapsfeld

Der Sandstrand

Anschliessend folgte mein persönliches Highlight: Wir gingen zum „Sandstrand“ am Kanal, und dort durfte sich Ulani austoben. Er spielte mit seinem Stinktier-Plüschtier, rannte umher und als er etwas müde wurde, legte er sich im Sand auch hin und machte eine gemütliche Pause. Hier habe ich Esther und Ulani gar keine Anweisungen gegeben: Sie durften miteinander spielen, interagieren, oder Ulani durfte auch einfach sein Ding machen. Ich begleitete die Momente beobachtend mit meiner Kamera, ohne ins Geschehen einzugreifen.

Hund im Sand
Aufmerksamer Hund im Sand
Welpe rennt mit Spielzeug im Sand
Hund rennt im Sand
Hund steht im Sand
Dekoration, Deko, Element, Punkte, grün, Natur, Wald, Wiese

Am Wasser

Dann traten wir den Rückweg an. Am Wasser machten wir noch einen weiteren Fotostopp. Esther durfte sich ins Gras setzen und mit Ulani kuscheln, Enten beobachten und die Ruhe geniessen. Auch hier gab ich wenige bis gar keine Anweisungen und hielt einfach die Momente fest. Die Stimmung war so wundervoll, ich habe es richtig genossen und Ulani und Esther auch!

Schwarzer Schipperke am Wasser
Frau und Hund am Flussufer

Die letzte Hürde

Zu guter Letzt lag noch eine Hürde im Weg: Wir mussten über einen Baumstamm steigen, Ulani sprang darüber. Auch dies hielt ich noch mit meiner Kamera fest, bevor Ulani dann in seiner Box im Auto sich von den Erlebnissen erholen konnte!

Du hast vielleicht beim Lesen gemerkt, dass es mir sehr wichtig ist, dass das Erlebnis für alle Beteiligten toll ist. Ich gehe sehr auf die Bedürfnisse von Mensch und Hund ein, sorge für eine schöne und entspannte Atmosphäre und nehme mir so viel Zeit, wie wir brauchen. Meine Fotosessions sind deshalb nicht auf eine vorgegebene Zeitdauer ausgelegt. Ich unterhalte mich auf dem Weg gerne mit meinen Kundinnen und Kunden, erfahre etwas über sie und ihre Hunde und geniesse mit ihnen einen tollen Spaziergang.

Hast du auch Lust auf einen Spaziergang mit deinem Hund, den ich fotografisch festhalte?

Was nach der Fotosession geschieht, wie Esther nun an ihre Bilder kommt, erfährst du im dritten und letzten Teil dieser Blogartikel-Serie.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Frau mit Fotoleinwand

Eine Fotosession für dich und deinen Hund – Teil 3

Eine häufige Frage ist, was nach der Fotosession geschieht. Die Bilder sind gemacht, die Kundin glücklich und der Hund müde - und dann? Wann bekommst du deine Bilder? Kannst du auswählen, welche Bilder du haben möchtest? Kannst du auch Fotoprodukte kaufen oder gibt es...
Buchungsformular von der Anfrage bis zu den fertigen Bildern

Eine Fotosession für dich und deinen Hund – Teil 1

Damit du einen noch besseren Einblick bekommst und weisst, was dich erwartet, wenn du dich für eine Fotosession bei mir entscheidest, folgt nun eine 3er-Serie von Blogartikeln. Im ersten Teil geht es darum, was vor der Fotosession geschieht. Ich nehme dich mit auf die...
Pudel rennt mit Beutel

Die Bedeutung von natürlichen Momenten

In den letzten Tagen und Wochen habe ich mir viele Gedanken zu meiner Art der Fotografie gemacht. Die natürlichen und authentischen Bilder lassen mein Herz höher schlagen - und in diesem Blogartikel nehme ich dich mit auf eine Reise in meine Gedanken zu diesem Thema....
Samojede im Sonnenaufgang

Unvergessliche Erinnerungen im Lötschental

Inmitten der Schweizer Berge liegt das Lötschental im Kanton Wallis. Für mich als Hundefotografin aus dem Kanton Bern ist das Lötschental nicht nur ein Ort von atemberaubender Schönheit, sondern auch eine Inspirationsquelle für meine Arbeit. Sehr gerne und oft bin ich...
Leonbergerwelpe schläft auf Pfote von Mama

Leonbergerwelpen – zuckersüsse Tollpatsche auf vier Pfoten

Tauche ein in meine Welt voller flauschiger Niedlichkeit und unvergesslicher Augenblicke! Ich hatte vor gut sechs Wochen das Vergnügen, 12 Leonbergerwelpen zu fotografieren, die inzwischen in ihr neues Zuhause gezogen sind. Von verspielten Momenten bis hin zu ruhigen...
Frau und Hund im Wald

5 Gründe, warum ich das Spiel mit meinem Hund liebe

Es sind besondere Momente, wenn ich mit Cameo spielen kann. Aber warum? Was ist es genau, was macht es aus, dass ich diese Momente besonders geniessen kann? Ich erzähle dir davon in diesem Blogartikel. Hunde und Spiel - ich finde das eine tolle Kombination. Wenn ich...
Labrador und Frau Silhouette

Die Bedeutung von professionellen Fotos von dir und deinem Hund – warum sich die Investition lohnt

Ich weiss nicht, wie es dir geht, aber bei mir ist ganz klar, dass mein Hund Cameo mehr ist als „nur“ ein Tier. Cameo ist ein wichtiger Bestandteil unserer Familie. Er bereitet uns tagtäglich viel Freude. So bin ich einfach nur glücklich, wenn ich am Morgen von ihm...
Frau und Hund kuscheln

Einblick in die Fotosession mit Odessa und Katja – oder warum ich meinen Job so liebe!

In diesem Blogartikel nehme ich dich mit zur Fotosession mit Odessa und Katja, eine weitere Fotosession, welche mein Herz berührt hat! Unzählige Momente zeigten mir einmal mehr, warum ich meinen Job so liebe, und diese teile ich heute mit dir. „Um zu beschreiben, was...
Hovawart liegt in Osterglocken

Frühlingszauber und Kindheitserinnerungen

Heute darfst du in meine frühlingshafte Welt eintauchen! Der Anblick von Osterglocken weckt in mir Erinnerungen an meine lieben Grosseltern. Deshalb nehme ich dich in diesem Blogartikel mit auf einen Spaziergang durch meine Kindheit, verbunden mit einem fotografischen...
Drei australische Schäferhunde sitzen im Gras

Familientreffen von australischen Schäferhunden

Im heutigen Blogartikel stehen australische Schäferhunde bei mir im Zentrum. Im vergangenen Herbst durfte ich gleich 9 australische Schäferhunde fotografieren: Bei einem Wurf-Treff der „Wakinyan Agli Australian Sheperds“. Gerne erzähle ich dir, wie dieses Treffen...